Sollte dieses E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 
02/13 Zip Media Logo
 
ZipMedia Info


Erneut haben wir die relevanten Schweizer Media-News der letzten Wochen selektioniert und präsentieren sie in konzentrierter Form.
 
Gute Lektüre und herzliche Grüsse
 
Caroline Nünlist, Thomas Rüttimann und ZipMedia-Team


Februar 2013
PKZ

ZipIntern

In diesen Tagen startet die Kampagne unseres langjährigen Kunden PKZ, die in Zürich und Bern mit Anzeigen, Megapostern und Mobile-Werbung auf die umgebauten Stores und die PKZ-Markenkompetenz hinweist. Die Kreation kommt von UCM Salzburg.

Media-Spendings im Januar 2013

Im ersten Monat dieses Jahres lag der Bruttowerbedruck in den klassischen Medien 2.1% unter dem Vorjahresmonat. Die Top-Produkte im Januar 2013 waren: upc cablecom Horizon, Ricardolino, Mc Donalds Restaurants, Orange Me und Hotelplan Reisen. Bei den Medien konnten TV und Out-of-Home einen guten Start verbuchen.

Werbebarometer Schweiz 2012/13

Der Werbebarometer, unter der Federführung von SWA und Publicitas, ermittelt halbjährlich retro- und prospektiv die MediaSpendings der Schweiz:
  • Im 2. Halbjahr 2012 haben Werbeauftraggeber im Schnitt 74% ihrer Werbeausgaben in Medien (Above the Line) investiert. Im 1. Halbjahr 2013 wird dieser Anteil voraussichtlich auf 72% sinken.
  • Der Mediamix im 2. Semester 2012 sah wie folgt aus: 35% Print, 33% TV, 13% Online, 10% Aussenwerbung, 7% Radio, je 1% Kino und Mobile. Gemäss Prognose für das 1. Halbjahr 2013 verliert Print (neu 32%), TV legt zu (35%), die anderen Mediengattungen bleiben stabil (+/- 1%).
  • Die Investitionsstimmung ist gemäss Werbebarometer positiv (Below the Line) oder stabil (Above the Line).
Weitere Informationen zur Studie.

Online Mediaspendings 2012

Gemäss Media Focus erzielte der Online-Werbemarkt Schweiz im letzten Jahr ein Volumen von CHF 674 Mio. Neu erfasst sind auch die Online-Verzeichnisse, die rund 15% der Spendings ausmachen. Den grössten Anteil (31% resp. CHF 211 Mio.) am Gesamtvolumen hält neu die Suchmaschinen-Werbung. Die klassische Display-Werbung verzeichnet einen geringen Verlust gegenüber 2011 und kommt auf CHF 170 Mio. resp. einen Anteil von 25%. Affiliate wächst auf bescheidenem Niveau (CHF 12.3 Mio. / 2%) und der Online-Rubrikenmarkt ist relativ stabil (Job CHF 84 Mio.; Immobilien CHF 59 Mio.; Auto CHF 37 Mio.). Aufgrund dieser Vollberechnung der Mediaspendings erreicht Online 2012 einen Anteil von rund 8% am gesamten Schweizer Werbemarkt. Die stärksten Branchen bei den Online-Werbeinvestitionen waren 2012 Finanzen, Detailhandel, Fahrzeuge und Telekommunikation.

Medienstudie von 20 Minuten und GFS Bern

Gemäss Befragung von rund 1'000 Personen in der gesamten Schweiz sowie Usern von 20minch ist der Tages-Anzeiger die beliebteste Zeitung, knapp vor 20 Minuten und gefolgt von NZZ, Blick und Berner Zeitung. Bei den Newsportalen hat 20minch die Nase vorne, gefolgt vom Newsnet, srfch, blickch und nzzch. 65% der 20minch-User nutzen während des Fernsehkonsums aktiv andere Medien. Weitere Details zur Studie.

Radio Hörerzahlen 2. HJ 2012

Laut Publica Data haben die Schweizer Radios im 2. Halbjahr 2012 in allen drei Landesteilen Reichweite eingebüsst. Am deutlichsten zeigt sich dies in der französischen Schweiz, wo die Reichweite um 1.4% auf 84% sank. Im Tessin betrug der Verlust 0.9% (nun 86.8%) und in der Deutschschweiz liegt die Reichweite bei 87.9% (-0.6%).
 
Die SRF-Sender erreichen in der Deutschschweiz 60.2% Reichweite (2’854'000) und stehen damit trotz leichtem Verlust unangefochten an der Spitze. Bei den Privatradios konnte Radio 24 (285'000 Hörer) seine Leaderstellung knapp behaupten, vor Energy Zürich (277'000). Radio Argovia (228'000) und der Ostschweizer Sender FM1 (216'000) liegen auf den Plätzen drei und vier.
 
In der Romandie verlieren die RSR-Sender (SRG) rund 1% und generieren 52.4% Reichweite (813'000). Bei den Privatradiostationen hat LFM (116'000) Rouge FM (115'000) ganz knapp überholt. OneFM liegt mit 81'000 Hörerinnen und Hörer auf dem Platz drei.
 
Auch im Tessin dominieren die staatlichen Sender der RSI. Die Reichweite konnte sogar leicht erhöht werden und liegt bei 66% (196'000). Die beiden Privatradios 3i (39'000) und Radio Ticino (31'000) sind stabil.
 
Im Durchschnitt lief das Radio in der Deutschschweiz 124.5 Minuten (-3.5 Min.), in der Suisse Romande 108.7 Minuten (-6.3 Min.) und im Tessin 120 Minuten (-3 Min.) pro Tag. Die Nutzung ist also in allen drei Landesteilen klar rückläufig.

Kurz-News Print

  • Die beiden Sonntagszeitungen Der Sonntag (AZ Medien) und Die Südostschweiz am Sonntag (Südostschweiz Medien) erschienen ab 24. März 2013 neu unter dem gemeinsamen Titel Schweiz am Sonntag. Die Auflage beträgt 203'000 Exemplare und es werden rund 440'000 Leser erreicht. Die überregionalen Seiten werden künftig von der heutigen Der Sonntag-Redaktion produziert. Die Regionalbünde (Südostschweiz, Aargau, Solothurn, Basel und Zürcher Limmattal) entstehen in den jeweiligen Regionen.
  • Bereits am 3. März erscheint das neue Sonntagsblatt Ostschweiz am Sonntag (vom St. Galler Tagblatt resp. NZZ-Gruppe). Die Startauflage beträgt 100'000 Exemplare. Die Ostschweiz am Sonntag wird zusammen mit NZZ am Sonntag und Zentralschweiz am Sonntag im neuen Anzeigenkombi Sonntagspool angeboten.
  • Lisa Feldmann, die Chefredaktorin der Annabelle, verlässt Tamedia im Sommer 2013 und wechselt zur Berliner Zeitschrift Interview.
  • Andrea Bleicher übernimmt interimistisch die Chefredaktion vom Blick. Ralph Grosse-Bley und auch sein Stellvertreter, Clemens Studer, haben den Ringier-Verlag bereits verlassen.
  • Peter Wälty verlässt die Chefredaktion des Tages-Anzeigers und wechselt per September 2013 innerhalb der Tamedia zu 20 Minuten, wo er Leiter der Digitalentwicklung und stellvertretender Chefredaktor wird.

Kurz-News TV

  • Das Quoten-Debakel mit dem neuen Schweizer TV-Mess-System von Mediapulse geht weiter. Seit Anfang Jahr warten TV-Sender und die Werbewirtschaft auf die neuen Daten des TV-Panels, welches nun auch zeitversetztes Fernsehen und den TV-Konsum via Internet erfassen sollte. Gerüchten zufolge (Quelle Der Sonntag) verlieren vor allem die deutschen Privatsender RTL, RTL2 und Pro7 wie auch 3+ massiv Zuschauer (20-50%). Sie wehren sich gegen die Publikation der ihrer Ansicht nach falschen Zahlen. Externe Fachleute wurden nun mit einer Analyse des neuen TV-Panels beauftragt. Frühestens Ende März werden die ersten offiziellen Zahlen vorliegen. Die Sender haben 100% Leistungsgarantie für laufende Kampagnen zugesagt. Unsere TV-Kunden und wir warten ungeduldig und gespannt ...
  • Regionale TV-Sender dürfen nach einem Bundesrats-Entscheid ihr Programm künftig in der ganzen Schweiz ausstrahlen. Inhaltlich müssen sich die Regionalsender aber weiterhin auf die eigene Region beschränken.
  • Joiz wagt den Sprung nach Deutschland. Der zweijährige Schweizer Jugend-Sender will in den nächsten Monaten in Berlin die Infrastruktur aufbauen und über Kabel, Satellit und Apps empfangbar sein.

Kurz-News Online/Search

  • Teleboy überflügelt die Schweizer Web-TV-Konkurrenten. Gemäss Net-Metrix (Januar 2013) erreicht Teleboych 845'000 Unique Clients (5.5 Mio. Visits / 33:54 Use Time / 46.4 Mio. PageImpressions) gefolgt von Zattoocom mit 614'000 Unique Clients (5.3 Mio. Visits / 12:50 Use Time / 17.2 Mio. PageImpressions) und Wilmaacom mit 457'000 Unique Clients (3.1 Mio. Visits / 05:18 Use Time / 6.2 Mio. PageImpressions).
  • Google passt sein AdWords-Tool der Multiscreen-Welt an. Mithilfe des neuen Tools „erweiterte Kampagnen“ können künftige AdWords-Buchungen optimiert für verschiedene Geräte, Standorte und Tageszeiten in einer einzigen Kampagne verwaltet werden. Bislang mussten dafür bei Google mehrere separate Kampagnen miteinander kombiniert werden.
 
ZipMedia GmbH, Höschgasse 49, 8008 Zürich, Tel. 044 381 69 00,
Newsletters abmelden