Newsletter im Browser ansehen.
Eltern Kind Freiraum
Liebe Eltern!

Eine meiner wesentlichsten Aufgaben sehe ich darin, frohen Mutes und aus vollem Herzen Kinder in ihrem Da-Sein zu unterstützen und sie darin zu ermutigen, ihren ureigensten Weg, den sie hier auf dieser Erde beschreiten, zu gehen.

Alle unsere Kinder - sie sind Kinder der Neuen Zeit - brauchen unsere Liebe und unser Vertrauen.
Unser Vertrauen in sie und unsere Akzeptanz, dass sie, so wie sind, "richtig und in Ordnung sind" - auch wenn es manchmal anders erscheint und sie uns Rätsel aufgeben, die für uns - mit unserem menschlichen Verstand - nicht lösbar sind.
Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen!

Im Frühling habe ich Gabriela Hohenegger kennengelernt, deren Auftrag es ist, die Anliegen unserer Kinder an viele Menschen heranzutragen.
Sie ist diplomierte Mentaltrainerin, Journalistin und Channelmedium.
Hier ihr Channeling über die Herzensanliegen unserer Kinder an uns Eltern:

Meine Frage lautete: "Was ist das Allerwichtigste, was ich in den Vorträgen den Menschen sagen soll?"
(Manchmal sind die gechannelten Informationen keine kompletten deutschen Sätze. Ich habe die Sätze bewusst nicht eingedeutscht, damit ich den Inhalt nicht verfälsche!)

  1. Alles was wir tun, tun wir aus reiner Liebe zu euch und zu allen Wesen des Planeten, auch wenn es manchmal anders aussieht.
  2. Liebt uns, wie wir sind, auch wenn wir anders sind als ihr!
  3. Helft uns, durch diese harten Bedingungen unmenschlich und bewertende Bedingungen durchzustehen. Gebt uns Liebe, Achtung, Anerkennung.
  4. Alles was wir tun, hat einen Sinn, auch wenn wir euch fallweise damit auf die Palme bringen, euer Wertesystem in Frage stellen.
  5. Wir wollen mit euch eine bessere Welt erschaffen. Helft uns dabei. Lasst uns geschützt groß/erwachsen werden. Wir werden es euch danken, euch helfen, euren Weg zu gehen.  
  1. Das Schulsystem wird sich ändern müssen, viele tun schon etwas dafür, viele nicht. Helft euch gegenseitig.  
  2. Gebt dieses Wissen um uns weiter, damit auch andere die Chance der Veränderung begreifen können.  
  3. Wir lieben euch sehr und wollen nur euer höchstes Wohl, wie auch ihr unser höchstes Wohl wollt.  
  4. Entscheidet im Zweifelsfall aus dem Herzen, dass ist der Wichtigste Punkt. Entscheidet aus dem Herzen. Wenn es sagt Grenzen, dann ja, wenn es sagt Vergebung, dann tut dies.
  5.    Liebet aus dem Herzen, fördere aus dem Herzen, nichts erzwingen, sondern verstehen, offen sein für Neues; unwichtiges Altes, Unbrauchbares weglassen.
     
    Neue Punkte, die Ende 2013 dazugekommen sind:
     
    11. Wir brauchen den Freiraum für Kreativität. Das schult uns für ein Leben in Veränderung, das auf uns zukommt. Wir surfen durch das Leben in Leichtigkeit und Freude. Teilt die Freude mit uns!
     
    12. Lasst uns unsere Phantasie. Sie zeigt euch, dass wir in vielen Realitäten leben und diese Realitäten durch Bewusstheit ins Leben bringen können. Wir erschaffen mit euch und für unsere gemeinsame Zukunft ein Leben in Frieden und Harmonie.
     
    13. Wir brauchen Individualisierungsmöglichkeit und Wertschätzung unserer Arbeit. Wir schulen uns und euch in der tiefen Herzensliebe und Selbstliebe, in der Selbsterkenntnis eurer Schöpferkraft und eures göttlichen Wesens, dass wir alle sind.
 

Ankündigungen:

Pikler-Spielräume Herbst und Winter


Herbst:
Ab 8. September - gibt es SPIELRÄUME jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag
für Kinder von 7 bis 15 Monaten, 14 bis 26 Monaten und 24 bis 42 Monaten
und den GESCHWISTERspielraum.

Zu jeweils 8 bzw. 7 Nachmittagen im Herbst bzw. Winter
wird es einen dreistündigen Workshop geben.

Für Eltern, die an diesem Abend nicht kommen können,
biete ich alternativ Einzelgespräche - auch per Skype;
möglicherweise biete ich den Workshop noch zusätzlich an einem Vormittag an, wenn sich genug InteressentInnen finden.

Winter:
Spielräume ab 17. November

Der SCHIFreiraum wird zwischen 2. und 6. März 2015 stattfinden. Anmeldung ab sofort möglich.

Näheres findet ihr unter www.eltern-kind-freiraum.at


 

 

 


 
Frühling

Geschwisterspielraum Herbst und Winter

mit Pikler- und Hengstenberggeräten:
mehr darüber
Jeweils Montag 15.25 - 16.40 Uhr
8. September bis 10. November
17. November bis 26. Januar 2015

Spielraum für 7 bis 15 Monate
Herbst und Winter

Jeweils Dienstag 13.45 - 15.00 Uhr
9. September bis 11. November bzw. 18. November bis 27. Januar 2015
mehr darüber

Jeweils Donnerstag 13.45 - 15.00 Uhr
11. September bis 13. November bzw. 20. November bis 29. Januar 2015
mehr darüber

 

Spielraum für 14 bis 26 Monate

Jeweils Montag 13.45 - 15.00 Uhr
8. September bis 10. November bzw. 17. November bis 26. Januar 2015
mehr darüber

Jeweils Dienstag 15.20 - 16.35 Uhr
9. September bis 11. November bzw. 18. November bis 27. Januar 2015
mehr darüber


 

Spielraum für 24 bis 42 Monate

Jeweils Donnerstag 15.25 - 16.40 Uhr
11. September bis 13. November
20. November bis 29. Januar 2015
mehr darüber
 



 

Ich wünsche euch einen - eure Herzen wärmenden - Sommer:-)))
Liebe Grüße!
Herta

 
design by pinkpixels.com