«Die Schöpfung»
Analemma for Kunsthaus Zug, 2009. (Foto: Olafur Eliasson, Schenkung des Künstlers)
Joseph Haydn (1732 – 1809): «Die Schöpfung» Hob. XXI: 2 (1798)

für Flöte, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner, 2 Fagotte und Kontrabass (arr. Stefan Buri)


Samstag, 26. November 2016, 16 Uhr «Auftakt», 17 Uhr Konzert
Kapelle Kollegium St. Michael, Zugerbergstrasse 3, 6300 Zug

Billettreservation      Abendprogramm
Am 30. April 1798 wurde Joseph Haydns Oratorium Die Schöpfung zum ersten Mal aufgeführt. Ein musikgeschichtliches Ereignis. Ihr beispielloser Erfolg war nicht vorherzusehen. Schnell erreichte und übertraf Die Schöpfung den Ruhm von Haydns Sinfonien und Streichquartetten, für die er als der berühmteste Komponist seiner Zeit galt.
Mehr zu den Kammer Solisten Zug und zum Konzertprogramm.
Copyright © 2016 Kammer-Solisten Zug • Postfach 105 • CH-6301 Zug • E-Mail
Für Newsletter anmelden abmelden