Top-News in Kürze

  • Arbeitsmarkteffekte von Gründungen werden überschätzt Fast die Hälfte aller Gründer schaffen (zunächst) keinen zusätzlichen Arbeitsplatz. Von der anderen Hälfte sind jedoch 16 % der Gründer der Meinung, dass sie fünf Jahre nach der Gründung mindestens 10 Beschäftigte haben werden. Dies ist ein Ergebnis des 14. Länderberichts Deutschland zum Global Entrepeneurship Monitor (GEM) 2013. Sehr optimistisch stimmt die Forscher der erneute Anstieg der Opportunity-Gründer im Vergleich zu den Gründungen aus der Not heraus. Bei Opportunity-Gründern handelt es sich um Personen, die mit der Selbstständigkeit ihr Einkommen erhöhen und eine erkannte Marktchance nutzen wollen. Auf einen "Not-Gründer" kommen mehr als vier Opportunity-Gründer - der höchste Wert seit Beginn der GEM-Datenreihe im Jahre 1999. Opportunity-Gründungen sind meist wachstumsstärker und haben eine längere Lebensdauer. Erfreulich sei auch - so die Forscher in einer Pressemitteilung - dass der Wissens- und Technologietransfer, eine wichtige gründungsbezogene Rahmenbedingung, sich nach Ansicht der befragten Experten erneut gegenüber dem Vorjahr verbessert hat. (Quelle: startothek-News,  23.07.2014)
  • Höhn: Solides Wachstum stärkt Thüringens Norden Thüringens Wirtschaftsminister Uwe Höhn hat am 31. Juli an der Einweihung eines neuen Bürogebäudes der Firma THIMM SCHERTLER Verpackungssysteme GmbH + Co. KG in Nordhausen teilgenommen. Auf einer Fläche von 1900 Quadratmetern wurde durch das Unternehmen, das insgesamt 264 Arbeitsplätze am Standort hat, ein Labor und weitere Büros eingerichtet. Das Thüringer Wirtschaftsministerium hat das Unternehmen in den vergangenen zwanzig Jahren mit rund 900.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) gefördert. Mit dieser Förderung konnten Investitionen in Höhe von rund 5,5 Millionen Euro ausgelöst werden. "THIMM SCHERTLER macht deutlich, was sich aus kleinen Unternehmen, die mit einigen wenigen Mitarbeitern starten, im Laufe der Jahre entwickeln kann", sagte Höhn. "Mit seinem soliden Wachstum stärkt es Thüringens Norden." (Quelle: TMWAT, 31.07.2014)
  • Gründungsideen gesucht! Was haben kompostierbare Windeleinlagen, Online-Marketing und Schneelastmessung gemeinsam? Alle diese prämierten Gründungsideen aus Thüringen – und viele mehr – haben sich zu florierenden Unternehmen entwickelt. Am 1. September ist Abgabeschluss für ein fünfseitiges Ideenpapier für den Thüringer Gründungsideenwettbewerb. "Mitmachen lohnt sich!" wirbt Merle Fuchs von ThEx innovativ, einer Initiative der Stiftung für Technologie-, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), die den Wettbewerb organisiert. "Es winken attraktive Geld- und Sachpreise, aber fast wichtiger noch ist die qualifizierte Analyse der Konzepte durch erfahrene Juroren. Teilnehmen können Menschen mit guten Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsfelder in Thüringen." ... Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.stift-thueringen.de (Quelle: STIFT Thüringen, 04.08.2014)
 
 
 
 
 

Vorwort

*|MMERGE3|*

die Urlaubszeit neigt sich langsam dem Ende und die Terminkalender füllen sich nun auch wieder schneller als gedacht. So ergaben sich bei den Absprachen für neue Termine u. a. auch Fragen zur neuen Förderperiode. Noch gibt es keine offiziellen Richtlinien. Aber wir werden Sie umgehend mit einem Sondernewsletter informieren, sobald uns konkrete Informationen zur Mittelstandsrichtlinie vorliegen. Dies gilt ebenso für die ESF-Richtlinie.

Anfang Juli erhielt Ellipsis den Zuschlag, als Dienstleister für das Logistik Netzwerk Thüringen e. V. tätig zu werden. Diesem Netzwerk und unserer Aufgabe als Geschäftsbesorger widmen wir uns im ersten Beitrag.

Die Frage wie lange elektronische Kontoauszüge archiviert und aufbewahrt werden müssen beantworten wir mit einer Veröffentlichung des Bayerischen Landesamtes für Steuern (BayLfSt).

Zum Schutz des geistigen Eigentums widmen wir uns im ersten Teil der Reihe "Grundlagen der gewerblichen Schutzrechtsarbeit", in dem die Unterschiede zwischen Patenten und Gebrauchsmustern aufgezeigt werden.

Für September/Oktober planen wir in Dresden eine Veranstaltung zum Thema "Wirtschaftsschutz", denn mittlerweile ist für Unternehmen ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz anstatt reiner IT-Sicherheit zu verfolgen. So sollen u. a. zu den Themen "Bedrohung Wirtschaftsspionage – Wie können sich Organisationen und Unternehmen schützen?" und "Strafrechtliche Aspekte für Unternehmen bei fahrlässigem Umgang mit Wirtschaftsspionage" Vorträge und Diskussionen stattfinden. Zum genauen Termin und Ort der Veranstaltung informieren wir Sie auf unserer Website www.ellipsis.de.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche und weiterhin sommerliche Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Kunze
Geschäftsführer Ellipsis GmbH
 

Dr.-Ing. Christian Huck, Ellipsis GmbH

Logistik Netzwerk Thüringen

Ellipsis gewinnt Ausschreibung als Geschäftsbesorger für das Logistik Netzwerk Thüringen e. V.

Das Logistik Netzwerk Thüringen e. V. (LNT) ist eine Kooperationsgemeinschaft von Spezialisten aus allen Bereichen der Logistik, wie Speditionen, Verladern, Kontraktlogistikern, IT, E-Commerce, Forschung und Entwicklung und damit kompetenter Ansprechpartner für sämtliche Fragen in logistischen Belangen im Rahmen seines Kompetenznetzwerkes. Es betreut in Thüringen aktuell 42 Mitglieder. Über das XING-Portal Logistik Netzwerk Thüringen werden weitere 365 Multiplikatoren erreicht. ...mehr
 

Ingo Weißfloh, Ilberg & Weißfloh Patentanwälte

Grundlagen der gewerblichen Schutzrechtsarbeit (Teil 1)

Unterschiede zwischen technischen Schutzrechten: Patente vs. Gebrauchsmuster

In den Unternehmen mit einer aktiven Schutzrechtsarbeit spielen neben weiteren Schutzrechten die beiden technischen Schutzrechte Patente und Gebrauchsmuster eine bedeutende Rolle. Oft sind jedoch bei den Entscheidungsträgern die wichtigsten Unterschiede beider Schutzrechtsarten nur lückenhaft bzw. nicht bekannt. Die wichtigsten Unterschiede sind: ...mehr
 

Ronald Robbi, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen

Das Bayerische Landesamt für Steuern (BayLfSt) hat sich am 19. Mai 2014 zu den Aufbewahrungspflichten bei elektronischen Kontoauszügen geäußert.

Auffassung
Ein Ausdruck der Daten ist nicht ausreichend. Der elektronische Kontoauszug ist ein originär elektronisches Dokument. Eine Löschung verstößt gegen die Aufbewahrungspflicht. Die Daten müssen jederzeit verfügbar und lesbar sein. In der System- bzw. Verfahrensdokumentation muss erkennbar sein, auf welche Weise aufbewahrt, archiviert sowie weiterverarbeitet wird.
Sie dürfen nicht ...mehr
 
Copyright © 2014 Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH, Alle Rechte vorbehalten.

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie als Berater im Ellipsis BeraterPortal registriert sind bzw. sich über unsere Website und dem damit verbundenen double-opt-in-Verfahren für den Ellipsis Newsletter DSGVO-konform registriert haben.

Diese E-Mail und alle Anhänge können vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren der Inhalte sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail sind nicht gestattet.

Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH
Otto-Mohr-Straße 9
Dresden 01237
Germany

Add us to your address book


 
Email Marketing Powered by Mailchimp