Copy

Veranstaltungshinweis: Frauen und Wirtschaftspolitik.

Überparteiliches digitales Netzwerk

Welchen Bedarf haben Frauen in der Wirtschaft - als Gründerinnen, als Unternehmerinnen?
Warum gibt es auch bei wirtschaftlich selbstständigen Frauen einen GPG?
Wie kann man Unternehmen und Branchen begegnen, in denen Frauen weder gleiche Bezahlung erhalten, noch bei der Schaffung von Arbeitsplätzen im Rahmen einer Existenzgründung von Banken unterstützt werden?
 
Wir wollen darüber sprechen warum Frauen in der Wirtschaft ein wichtiges Thema sind und wie Frauen in der Kommunalpolitik helfen bzw. auf kommunaler Ebene unterstützen können.
Den Input gibt Ines Hecker, Coach, Consultant, Mikrokreditberaterin und ehem. Aufsichtsratsvorsitzende der WeiberWirtschaft eG Berlin.

Diskutieren Sie mit am 17. November 2020 von 18:00-19:00 Uhr
Melden Sie sich jetzt an: info@frauenaufspodium.org

Workshop – Veränderung der politischen Strukturen am Seddiner See.


Kurz bevor es losging hagelte es Absagen. Wir dachten schon, allein am Seddiner See zu sein. Doch dann ging es los. Vertreter*innen von sechs Parteien. Ein tolle Gelegenheit, um neue Ideen für eine frauengerechtere Politik zu entwickeln. Der erste überparteiliche Austausch diente der Visualisierung des eigenen politische Engagements: Kraftvolle Bilder mit Natur und Mensch, Zusammenhalt und Zukunft  – mutig, optimistisch, anpackend. Der Abend klang aus mit einem leckeren Buffet, einem Glas Wein und Gesprächen am Lagerfeuer.
Am nächsten Tag ging es mit neuer Energie an die Hebel  für eine Veränderung der politischen Strukturen. Wir identifizierten ein ganzes Feld von Ansatzpunkten: Eine „menschlichere Kommunikationskultur“ und ein „Mehr an Miteinander“. Die „Relevanz bzw. den Vorteil von mehr Frauen in den Parteien Männern näher zu bringen“ wurde genauso als Hebel gesehen wie Möglichkeiten der „Einflussnahme jenseits von der Leitung“ oder die Erweiterung der „Anforderungen und Erwartungen für politische Beteiligung“.

Werden Sie Förderin

Unser Verein finanziert seine Arbeit über Spenden. Wenn Ihnen das Thema Gleichberechtigung am Herzen liegt, dann unterstützen Sie uns! Schon mit 10 Euro im Monat leisten Sie einen wichtigen Beitrag um den Verein auf sichere Beine zu stellen. Wir brauchen Ihre Hilfe.
Jetzt Fördermitglied werden!
Mit der Clusterung in vier Themengebiete ging es weiter:
I.    Kommunikationskultur
II.   Männer (sprechen Männer an!)
III.  Politische Beteiligung in allen Lebenslagen
IV. Strukturen
 
In überparteilichen Arbeitsgruppen begann der Austausch zu diesen Themen: Für eine neue Kommunikationskultur wurden u.a.  mehr Toleranz und Wertschätzung anderer Sichtweisen sowie eine generelle Lösungsorientierung unabhängig von der Parteienzugehörigkeit eingefordert. Um Männer mehr für die Neuausrichtung zu gewinnen, gab es u.a. den Vorschlag „der Stärkung und Vernetzung von anders denkenden Männern“ mit entsprechenden Angeboten. Für eine bessere Einbindung wurde vorgeschlagen, dass politische Beteiligung in variierendem Maß entsprechend unterschiedlicher Lebensweisen möglich sein muss. Konkret zur Veränderung der Strukturen gab es u.a. Vorschläge zur Einführung einer Redezeit & paritätisch besetzten Redeliste für alle Gremien sowie Trainings zu Themen wie: Kooperation statt Konkurrenz und Abbau von Dominanzverhalten.
Damit die guten Vorschläge nicht Papiertiger bleiben würden, wurden am Nachmittag parteiinterne Arbeitsgruppen für konkrete Umsetzungsschritte gebildet. Diese sollen nun in den nächsten Monaten besprochen und erprobt werden. Im Februar gibt es dann ein Follow up in dem die Resultate, Erfolge und Hindernisse der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und analysiert werden sollen. Wir sind schon sehr gespannt.

Mein Praktikum bei Frauen aufs Podium


Hallo alle zusammen! Ich bin nun seit gut 8 Wochen Praktikantin bei Frauen aufs Podium. Mein Aufgabenfeld ist sehr vielschichtig. Neben themenbezogener Recherche, Telefonaten, E-Mails verfassen, etc. durfte ich auch kleine organisatorische Aufgabe übernehmen, bei Meetings dabei sein oder unsere Workshops begleiten.
In den gut zwei Monaten, in denen ich nun schon bei Frauen aufs Podium bin, habe ich schon viel über das Thema Gleichstellung gelernt. Vor meinem Praktikum hatte ich das „Glück“, noch keine negativen Auswirkungen der strukturellen Ungleichheit in unserer Gesellschaft miterleben zu müssen. Aber Dank der Erfahrungen, die ich her sammle, weiß ich, dass wir von einer Gleichstellung in unserer Gesellschaft noch sehr weit entfernt sind. Dies machte sich beispielsweise wie folgt bemerkbar.
Einer meiner Aufgaben war es, Politikerinnen und Politiker für unseren Strukturen-Workshop zu gewinnen und das war gar nicht so einfach. Das Thema Gleichstellung wird oft falsch verstanden. Fälschlicherweise wird angenommen, dass das Thema ausschließlich für Frauen interessant sei. Viele Männer verwiesen mich auf ihre weiblichen Kolleginnen oder an die Gleichstellungsbeauftragte. Einige waren auch sehr direkt und meinten: „Also ICH nehme da ganz bestimmt nicht dran teil.“ Dabei wollen wir ja gar nicht, dass Männer benachteiligt werden, sondern lediglich, dass Frauen die gleichen Chancen bekommen und um das zu erreichen, müssen wir alle zusammenarbeiten. Also liebe Männer, lasst euch nicht von dem Thema Gleichstellung abschrecken, wir möchten nur mit euch auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Unsere Gesellschaft ist so vielfältig mit so vielen verschiedenen Meinungen, Gesichtspunkten und Ideen und unser Ziel ist es, diese Vielfalt in der Politik zu vertreten.
Instagram
Facebook
YouTube
© Fotos Simone Ahrend; Frauen aufs Podium e.V.
Frauen aufs Podium e.V. | Leiblstraße 11 | 14467 Potsdam 
Telefon 0331-505 82 384 | info@frauenaufspodium.org
Spendenkonto: GLS Bank IBAN: DE79430609671235452700
 






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Frauen aufs Podium · Blankenbergstraße 5 · Berlin 12161 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp