Copy
Februar 2020
 
Liebe Leser*innen,

beim Neujahrsempfang der LAG Lesben in NRW trafen sich im Januar rund 100 Gäste aus Mitgliedsgruppen, Vereinen, Landtag und Ministerium sowie viele Freund*innen. Mehr Infos dazu sowie eine kleine Bildgalerie finden sich auf unserer Website.

Das neue Jahr mit einem Empfang zu starten hat vor allem ein Ziel: sich auszutauschen, zu vernetzen und in lockerem Rahmen vorauszuschauen. Das gibt Kraft und Motivation für die vielfältigen Projekte in diesem Jahr, auf die wir uns schon jetzt freuen.

In unserem NewsLetter findet ihr wie immer aktuelle Termine, Infos und hoffentlich jede Menge Inspiration.

Herzliche Grüße
Jessica Friedsam & das Team der LAG Lesben in NRW

PS: Wenn ihr uns Meldungen für diesen NewsLetter schicken möchtet, dann nutzt bitte ab sofort diese E-Mail-Adresse: newsletter@lesben-nrw.de
Ihr habt Anregungen oder Fragen, Lob oder Kritik? Dann schreibt mir doch einfach eine Mail an: Jessica.Friedsam@lesben-nrw.de
Bürozeiten:
Montags bis freitags von 10.30 - 16.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 0211 / 69 10 530, Email: info@lesben-nrw.de
Am besten jetzt schon vormerken
16. Mai 2020 – CouLe Preisverleihung im Gerhard-Hauptmann Haus, Düsseldorf
20. bis 22. November 2020 – Fachtag LSBTIQ* inklusiv
23. Januar 2021 – Neujahrsempfang LAG Lesben in NRW

Die nächsten Vollversammlungen
29. Februar 2020 Zülpich – Lila Bunt
09. Mai 2020 Bielefeld – FraZe (Frauenkulturzentrum Bielefeld)
23. August 2020 – Ort noch offen
14. November 2020 Wuppertal – Urania

Aktuelles

CouLe 2020 – Preis für Couragierte Lesben

And the winner is ... – Imke Duplitzer. Die ehemalige Degenfechterin und heutige Trainerin setzt sich seit Jahren offen und engagiert für die Rechte homosexueller Sportler*innen ein. Ihr Engagement gegen Homophobie und Sexismus im Leistungssport wirkt bis tief in die Gesellschaft hinein. Deshalb freut sich die Jury, Imke Duplitzer in diesem Jahr mit der CouLe auszeichnen zu dürfen. Die Preisverleihung findet am 16. Mai 2020 im Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf statt.

Mehr erfahren

 
Auftaktveranstaltung BieQueer

Neuigkeiten aus unserem Projekt LSBTIQ* inklusiv aus Bielefeld: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 20. Februar 2020 wird das Befragungsprojekt zu Lebens- und Problemlagen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und Queer* mit Behinderung und chronischer Erkrankung vorgestellt. Weitere Informationen dazu findet ihr unter diesem Link.

Jetzt unterschreiben: Gleiche Rechte für Regenbogenfamlien!

Der LSVD ruft alle dazu auf, die Petition zur Reform des Abstammungsrechts zu unterschreiben: „Durch eine für den 1. Juli 2020 geplante Reform soll das Verfahren der Stiefkindadoption noch weiter erschwert werden. Neben einer zusätzlichen verpflichtenden Beratung drohen noch längere Wartezeiten bis der Adoptionsantrag überhaupt gestellt werden darf. Das heißt: Die Diskriminierung und Bevormundung wird sich sogar noch verschärfen! Wenn die Reform des Abstammungsrechts nicht endlich kommt, wird sich die Situation zum 1. Juli 2020 weiter verschlechtern. Zwei-Mütter-Familien werden zu den Leidtragenden einer verschleppten Abstammungsreform.“

Mehr Infos zur Petition findet ihr im Newsletter des LSVD. Unterschreiben könnt ihr hier.

Partnerschaftswoche mit Lesben aus Zimbabwe:
18. bis 26. April in Dortmund

Im Rahmen des vom Flip e.V. begründeten Projektes „Partnerschaften zwischen zivilgesellschaftlichen lesbischen Gruppen in NRW und Afrika“ findet im April in Dortmund eine Partnerschaftswoche mit einer kleinen Delegation lesbischer Aktivistinnen aus Zimbabwe statt. Ihre Gastgeberinnen, Ulla Brokemper (LEBEDO), Helga Steinmaier (u.a. Beginenhof Dortmund) und Melanie Faria (Sunrise Dortmund) arbeiten schon auf Hochtouren an einem informativen und empowernden Programm für die drei jungen Frauen aus Zimbabwe.

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen.

Anders Amen

Ellen und Steffi sind lesbisch, miteinander verheiratet und: Pastorinnen. Das klingt nach den Zutaten für ein spannendes Leben. In ihren Vlogs – kurzen Videos zu einzelnen Themen und Fragen – lassen sie uns ein bisschen daran teilnehmen. Auch wer mit Kirche so gar nichts am Hut hat, kann hier mal reinschauen und sich auf ebenso kluge wie witzige Art unterhalten lassen.

Ansehen auf YouTube

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln

Auch in diesem Jahr kooperiert die LAG Lesben in NRW wieder mit dem Internationalen Frauenfilmfestival vom 24. bis 29. März in Köln. Ganz besonders freuen wir uns auf die Sektion „begehrt! – filmlust queer“. Im Vorfeld findet ihr auf der LAG-Website kurze Infos zu zwei Filmen, die wir euch im Rahmen des Festivals ans Herz legen möchten.

Mehr erfahren

Neu im NEWSLETTER:
Die LAG Lesben in NRW ist ein Zusammenschluss vieler Mitgliedsgruppen, hinter denen viele engagierte Menschen stehen. Ohne sie wäre unsere Arbeit nicht möglich. Deshalb stellen wir euch künftig in jedem NewsLetter eine Gruppe vor.
Im SpotLight: Rosa Strippe e.V. – LAG-Mitglied seit 2003

Aus einem landesweiten Modellprojekt entstanden, besteht die Rosa Strippe e.V. in Bochum inzwischen aus sechs Spezialberatungsstellen zu den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Besonders gefragt sind dabei z.B. die vielen vernetzenden Gruppenangebote der Rosa Strippe: Sie reichen von „Form up! für lesbische Frauen zwischen 20 und 35 Jahren“ über „ALTERnativ-Los! für ältere Lesben“ bis zu „Ratz & Rübe für Lesben und Schwule mit Kindern oder Kinderwunsch“. Mit unzähligen Veranstaltungen bereichert das Team das queere Leben in Bochum auf vielfältige Weise.

Am besten macht ihr euch selbst ein Bild.

Neu im NEWSLETTER:
Ein Blick über die Landesgrenzen hinaus lohnt sich. Denn nicht nur NRW hat jede Menge großartige queere Projekte, Ideen und Events am Start. In unserem NewsLetter wollen wir euch mit Informationen von anderswo gerne inspirieren.
Fraueninitiative 04 e.V.
Die Fraueninitiative 04 e.V. lädt unter dem Motto „Haben wir den Farbfilm vergessen?“ im August zur 10. bundesweiten Frauenfachtagung nach Weimar ein. Mit einem Blick auf 30 Jahre gesamtdeutsche feministische Frauenpolitik wollen die Initiatorinnen mutig nach vorne schauen. „Was können wir Besseres tun, als uns nach 30 Jahren wieder zu begegnen, uns auszutauschen darüber, was uns umtreibt, sorgt, begeistert, was wir erhoffen, wogegen wir uns zur Wehr setzen. Und wo wir gemeinsam anpacken können!“, heißt es im Tagesprogramm. In Weimar zu tagen hat für die Veranstalterinnen denn auch eine besondere Bedeutung. Schließlich wurde hier einst das Frauenwahlrecht beschlossen, Bauhausfrauen kämpften an diesem Ort für Emanzipation und hier fand die erste DDR-Lesbentagung statt. Themen der Fachtagung sind u.a. Widerstand, Zusammenarbeit, Existenzsicherung sowie Wohnungswünsche im Alter.

Mehr über die Tagung und das Programm erfahrt ihr bei der Fraueninitiative 04 e.V.

3. Regenbogenwochenende Nord
Alle frauenliebenden Single-Frauen ab 45 Jahren sind herzlich eingeladen zum 3. Regenbogenwochenende vom 15. bis 18. Oktober 2020 in Barendorf bei Lüneburg (Niedersachsen). Insgesamt stehen für das Wochenende 42 Zimmer im Bildungs- und Tagungshaus Ostheide zur Verfügung. Bei gemeinsamen Aktivitäten wie Ausflügen, Tanz, Spiel und Entspannung wird es vielfältige Möglichkeiten geben, sich kennenzulernen.

Weitere Informationen und Anmeldedaten dazu findet ihr unter diesem Link.

AG „Lesben* international“ gegründet
Auf der Vollversammlung der LAG Lesben in NRW im September hat sich die neue Arbeitsgemeinschaft „Lesben* international“ gegründet. Sie realisiert z.B. internationale Partnerschaftswochen und greift u.a. auch postkoloniale Themen auf. Weitere Infos findet ihr auf der LAG-Website.

Mehr erfahren
gefördert durch:
Diesen Rundbrief im Browser ansehen
Du möchtest etwas ändern?
Hier kannst du dein Profil ändern oder dich abmelden.

Redaktion: Jessica Friedsam

Vorstand: Henrike Donner, Wibke Korten, Birgit Diehl, Angelika Voß
Steuer-Nummer: 133/5908/2197, VR Düsseldorf 9380
www.lesben-nrw.de
www.facebook.com/LAG.Lesben.NRW

Die LAG Lesben in NRW e.V. verpflichtet sich zur Geheimhaltung der personenbezogenen Daten, die sie bei der Bestellung des Rundbriefs bekommen hat. Die Einwilligung zum Erhalt des Newsletters kann jederzeit wiederrufen werden, es genügt eine Mail mit dem Stichwort ‘Abbestellung Rundbrief’ an info@lesben-nrw.de.

Oder folge dem obenstehenden Link.

Achte bitte darauf, dass auch LAG-Mitgliedsgruppen den Rundbrief weiterleiten, so dass du dich gegebenenfalls an diese Gruppe bei einer Abbestellung wenden musst. Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Betreiber·innen verantwortlich.

Copyright © 2020
Email Marketing Powered by Mailchimp