R.U.S.Z-Flankerl, 12.9.2014
 
View this email in your browser
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Email
Email
YouTube
YouTube
LinkedIn
LinkedIn
Herr Sevgin Yumer wird ab 7.1.2015 beim R.U.S.Z mit Unterstützung der greenfinity LYONESS FOUNDATION weitere 2 Monate zum Spitzentechniker ausgebildet und in der Folge unbefristet angestellt.

Eine R.U.S.Z-Weihnachtsgeschichte:
Die 1. Reparaturarbeitsplatz-Patenschaft!


Mit Hilfe der Unterstützung der Greenfinity Foundation kann das Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z ab 07.01.2015 einen weiteren Reparaturarbeitsplatz schaffen. Das R.U.S.Z geht damit neue Wege bei der Schaffung von Arbeitsplätzen für Langzeitarbeitlose mit bewältigbaren Leistungsdefiziten. Durch die Stützung der Personalkosten durch die Greenfinity Foundation kann Herr Yumer weitere zwei Monate zum Spitzentechniker ausgebildet werden. Erst dann erfüllt er alle Bedingungen die R.U.S.Z-Techniker auszeichnen und rechnet sich für den Mechatroniker-Fachbetrieb R.U.S.Z inklusive Deckungsbeitrag. Der Begünstigte (das „Patenkind“) ist seit 2011 arbeitslos, durch die Förderung kann er innerhalb zweier Monate soweit qualifiziert werden, dass er die "Marktreife" erreicht, die für eine dauerhafte Beschäftigung bei uns erforderlich ist. "Die Förderkosten liegen weit niedriger, als die volkswirtschaftlichen Kosten der weiteren Langzeitarbeitslosigkeit. Die Frage ist ja auch, wieweit derartige neue Beschäftigungsmodelle die traditionellen Instrumente der aktiven Arbeitsmarktpolitik ergänzen können und sollen" erklärt Sepp Eisenriegler, GF des R.U.S.Z. Er hofft mit CSR-Partnerschaften weitere sinnvolle Arbeitsplätze schaffen zu können und dadurch ein Beschäftigungs-Modell zu realisieren, das auch für die öffentliche Hand von Interesse ist, um sinnvolle Arbeitsplätze für Menschen am Rande des Arbeitsmarktes zu schaffen, wie beispielsweise im ReUse- und Reparatur-Bereich. 

http://www.lyoness-gff.org
2. R.U.S.Z-Weihnachtsgeschichte: R.U.S.Z gegen SAMSUNG 1:0!

Am 10.12. kam ein verzweifelter Kunde mit seinem 6 Jahre alten SAMSUNG-Flat-TV und erzählte uns seine 5-monatige Leidensgeschichte über den Versuch einen Samsung Fernseher von Samsung reparieren zu lassen: Es wurde kein ernsthafter Versuch unternommen, das Gerät wirklich zu reparieren. Modell war nicht mehr in der Mobiletouch-EDV, Mitarbeiter hat auf Reparaturauftrag ein anderes Modell angegeben … Und was war tatsächlich zu reparieren? Wir mussten nur zwei Kondensatoren und einen IC tauschen (Material kostet fast nichts) - und der Fernseher konnte innerhalb eines Tages (Fertigstellung nach 24 Stunden Belastungstest am 11.12.2014) repariert werden! Wir gehen davon aus, dass das Gehäuse nie geöffnet worden war, sonst wäre es nicht zu einer derart falschen Diagnose gekommen. -> Weiterlesen
Diskussionsbeitrag von R.U.S.Z-GF Sepp Eisenriegler beim von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis organisierten Vernetzungstreffen "Die Zukunft der Repair Cafés" am 11.10.2014 in München -> Video Gesamte Podiumsdiskussion (52 min) -> Video 
Artikel: 
http://www.offene-werkstaetten.org/post/die-zukunft-der-repair-cafs
 
CONFERENCE: Towards sustainable consumption - Durable goodes & legal guarantees von BEUC - The European Consumer Organisation, 14. November 2014

R.U.S.Z-GF Sepp Eisenriegler stellt als Teilnehmer bei der 1. Podiumsdiskussion seine Analyse vor:

"Die Hersteller haben als Akteure in unserem Wirtschaftssystem gar keine Veranlassung haben etwas zu ändern, solange sie nicht über ordnungspolitische Maßnahmen einen Anreiz dazu haben: Als Produzenten in unserem wachstumsgetriebenen Wirtschaftssystem bedienen sie gesättigte Märkte. Es bleiben drei Möglichkeiten:
1. Unnötige Produkte in den Markt zu drücken (Red Bull, Activia, Tamagochi)
2. Über (falsche) Energieeffizienz-Argumente und Verschrottungsprämien die Kunden zum Neukauf überreden
3. Geplante Obsoleszenz

www.beuc.eu/durable-goods
 
Fan von R.U.S.Z auf Facebook werden

Gold für Reparatur- u. Service-Zentrum R.U.S.Z


Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien für R.U.S.Z-Gründer Sepp Eisenriegler. Umweltstadträtin Ulli Sima ehrte Sepp Eisenriegler mit hoher Auszeichnungen für aktiven Schutz der Wiener Umwelt im Wappensaal des Wiener Rathauses als Pionier der Reparaturdienstleistung das Goldene Verdienstzeichen der Stadt Wien. -> Mehr
 
„Das was du tust ist gut für Wien, gut für die Umwelt und gut für uns alle.“ Laudation von Gemeinderat Heinz Vettermann für R.U.S.Z-GF Sepp Eisenriegler bei der Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens der Stadt Wien -> Video

"GREEN BRAND Persönlichkeit 2014"

40 Marken aus 31 Unternehmen als GREEN BRANDS Austria geehrt. Sepp Eisenriegler, Pionier der Reparaturdienstleistung zur Ressourcenschonung, erhielt die Auszeichnung zur "GREEN BRAND Austria Persönlichkeit 2014".  -> Mehr
Frankreichs VolksvertreterInnen sagen im Parlament dem Elektroschrott den demokratischen Kampf an: Vorschnelles Altern von Geräten soll als Betrug geahndet und mit bis zu zwei Jahren Haft und 300.000 Euro Geldstrafe bestraft werden können. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/obsoleszenz-frankreich-will-vorschnelles-altern-von-geraeten-als-betrug-ahnden-13223194.html
Buchtipp: "Von der Kunst Bäume zu Pflanzen - Wie Nachhaltigkeit in der Praxis gelingt" von Hermine Hackl http://www.tyroliaverlag.at/list/978-3-7022-3394-5 Das Kapitel "In der Werkstatt" hier als Leseprobe (pdf) http://bit.ly/In_d_Werkstatt

 
Share
Tweet
Forward
Copyright © 2014 R.U.S.Z Verein zur Förderung der Sozialwirtschaft, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp